News BLOG / EVENTS / PRESSE

Investitionen in Immobilien boomen: doch wie findet man den perfekten Standort?

Bei der Bewertung des Standorts einer Immobilie stellt sich die Frage, welche Kriterien dieser erfüllen sollte. Eignet sich die Lage in der Innenstadt mit einem großen Freizeitangebot besonders oder genügt ein etwas außerhalb gelegener und günstiger Standort? Welche Umgebungskriterien sollten erfüllt sein und bringen mich weiter? Antworten für diese und weitere Fragen finden wir in der Standortanalyse.

Zur grundlegenden Bewertung der Standortanalyse spielen die Faktoren der Makro- und Mikrolage eine wichtige Rolle, denn die Lage gilt als eins der wichtigsten Kriterien bei der Bewertung von Immobilien. Die Makrolage beinhaltet die Einbeziehung des großräumigen Wirtschaftsraums. Hier geht es beispielsweise um die überregionale Verkehrsanbindung in der Region. In einem weiteren Schritt könnten auch Faktoren wie kulturelle Angebote und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, die geografische Lage und die Bodenrichtwerte eine Rolle spielen.  

Das systematische Sammeln und Bewerten von Umgebungsinformationen, die gegenwärtig oder zukünftig eine Rolle spielen, ist das Ziel jeglicher Standortanalysen. In der Regel werden demografische Faktoren, wie die Bevölkerungszahl, -entwicklung und -struktur, wirtschaftliche Faktoren (Kaufkraftniveau und Einkommensstruktur), soziodemografische Faktoren (Lebensstile, Konsumgewohnheiten und Mentalitäten) wie auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen betrachtet. Die sogenannten harten und weichen Standortfaktoren werden dabei untersucht. Harte Faktoren sind physische Faktoren wie die Verkehrsanbindung, Steuern und Abgaben und gesetzliche Auflagen. Als weiche Faktoren sind psychologische und sozioökologische Elemente zu nennen. Das sind z. B. das Wirtschaftsklima am Ort oder auch das Image des Stadtteils sowie Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote. 

 

Versetzen wir uns nun einmal in die Lage eines Projektentwicklers. Sein Projekt könnte beispielsweise das Ziel verfolgen, zukünftig bezahlbaren Wohnraum für junge Erwachsene zu schaffen. Dabei benötigt der Projektentwickler viel Expertise und Kenntnisse in den unterschiedlichsten Bereichen. Von der Projektinitiierung über Vermarktung bis hin zur Bewirtschaftung müssen viele komplexe Aufgaben erfüllt werden. Zusätzlich beziehen sich solche Projekte nicht ausschließlich auf Neubau, auch Objekte im Bestand können weiter entwickelt werden. In der ersten Initiierungsphase muss der Projektentwickler mit seinem Team nun einen passenden Standort für sein Vorhaben finden.

Bei der Bewertung der Makrolage geht es in diesem Fall darum, wo sich Studierende gerne aufhalten. Bei der Bewertung der Mikrolage entschied sich der Projektentwickler, verschiedene Freizeitangebote in die Standortanalyse mit einzubeziehen. Dazu öffnet er das Geospin Portal und lässt sich auf einer interaktiven Karte anzeigen, wo sich Kinos, Fitnesscenter und Eisdielen befinden. Da die Zielgruppe überwiegend aus jungen Menschen besteht, stehen günstige Mietpreise im Fokus der Initiierung. Dank der KI-basierten Algorithmen von Geospin erhält der Projektentwickler aktuelle Prognosen zum Mietpreis und kann seine Standortsuche besser eingrenzen. 

 

Projektentwickler BeispielDer Projektentwickler lässt sich auf der interaktiven Karte im Geospin Portal anzeigen,
wo besonders viele 20- bis 29-Jährige wohnen und welche Freizeitangebote es gibt. 

 

Für die Projektkonzeption benötigt er ein vertieftes Verständnis über die Umgebung. Mit einem Knopfdruck im Portal erhält er eine umfassende Lagebewertung für die ausgewählte Adresse. Übersichtlich werden Informationen zur Bevölkerung wie das Durchschnittsalter und die durchschnittlichen Haushaltsgröße am abgefragten Standort abgebildet. Somit erhält der Projektentwickler einen schnellen Einblick, ob sich die Nachbarschaft eher aus jungen oder älteren Bewohnern zusammensetzt. Auch die Entfernungen zu relevanten Points of Interest wie Supermärkte, Haltestellen oder Apotheken sind in der Lagebewertung enthalten. Schließlich muss der Projektentwickler und sein Team ihren Kapitalgeber überzeugen, das Vorhaben zu finanzieren. Über den Download-Button exportiert der Projektentwickler die gewonnenen Erkenntnisse als PDF-Dokument. So kann er die Ergebnisse leicht archivieren und mit seinem Kapitalgeber teilen. 

Die Entscheidung für oder gegen einen Standort sollte auf fundierten Grundlagen basieren, die sich positiv auf das jeweilige Projekt auswirken. Das Location Intelligence Portal von Geospin liefert die relevanten Informationen mit nur wenigen Klicks auf einem Blick. So ist es nicht mehr notwenig, Informationen für Mikro- und Makrolagenanalysen mühselig zusammenzusuchen. 

 

Melden Sie sich jetzt für einen kostenlosen Testzugang an
und überzeugen Sie sich von der Lagebewertung auf Knopfdruck.

Kostenlos testen!

 

Related Articles

Exklusive Black Friday Aktion

Bei der Bewertung des Standorts einer Immobilie stellt sich die Frage, welche Kriterien dieser erfüllen sollte. Eignet sich...


Topics: LIA, Immobilien

LIA im neuen Kleid: frisches Design und optimierte Bedienbarkeit

Bei der Bewertung des Standorts einer Immobilie stellt sich die Frage, welche Kriterien dieser erfüllen sollte. Eignet sich...


Topics: LIA, Immobilien

5 Jahre Geospin – von der Idee über Start-up zum etablierten Unternehmen

Bei der Bewertung des Standorts einer Immobilie stellt sich die Frage, welche Kriterien dieser erfüllen sollte. Eignet sich...


Topics: LIA, Immobilien